8. Hamburger Wohlfühlmorgen

Voll war es wieder. Ungefähr 400 Gäste sind gekommen,  die ersten warteten schon um 9 Uhr. Denn solch ein Frühstück am liebevoll gedeckten Tisch gibt’s nicht alle Tage. Die Sonne scheint in die helle Halle und „Tafelmusik“ erklingt. Ferner wird angeboten Duschen und neue Leibwäsche, Haareschneiden, Fußpflege und Maniküre, duftende Seife, Massage, Akupunktur, Rechtsberatung, Zahnmobil, Arztmobil, Tierarzt, Theaterkarten, Umweltberatung, Portraitfotografie, Seelsorge. Da fehlt nichts. Es spricht sich einfach herum, dass die Stunden in der großen Pausenhalle der St. Ansgar Schule und die Angebote  in den anderen Räumen wunderbar sind.

Viele Helferinnen und Helfer waren dabei – alle natürlich ehrenamtlich, manche von ihnen sind „Wiederholungstäter“.  Sie haben wieder viel Gutes  erlebt, vor allem den herzlichen Dank vieler  Gäste. Dafür haben sie den freien Samstagmorgen hergegeben und  mit dem praktischen Einsatz von Herz und Hand dazu beigetragen, dass dieser Vormittag wieder eine runde Sache war. Staatsrat Jan Pörksen von der Sozialbehörde wollte sich von diesem Event einen Eindruck verschaffen und  war bei einem Rundgang hellauf begeistert.

Verantwortlich für den Hamburger Wohlfühlmorgen sind der Caritas-Verband Hamburg, der Malteser-Hilfs-Dienst Hamburg, der Sozialdienst Katholischer Frauen Altona und der Hilfsverein St. Ansgar (Alimaus). Die St. Ansgar-Schule stellt die Räume zur Verfügung. Hauptsponsor ist das Renaissance Hamburg Hotel, das für das Frühstück steht.

Mehr dazu...www.wohlfuehlmorgen-hamburg.de