Mitarbeiterausflug

Trotz der großen Nähe zu Hamburg wussten nicht alle unsere Mitarbeiter, dass Bremen wirklich eine Reise wert ist. Das schöne Wetter am 26. August ließ die Altstadt in vollem Glanz erstrahlen. Bei ausführlichen hochkompetenten Erläuterungen zu Schnoor, Dom, Rathaus und Roland,  Unser Lieben Frauen, Schütting und  Böttcherstraße reichten zwei Stunden Führungen nicht hin und nicht her für alles Sehenswerte , machten dafür Lust auf mehr. Zum Mittagessen und Kaffeetrinkern sind wir in den „Bremer Treff“ gegangen, eine der ‚Alimaus‘ ähnliche Einrichtung mehrerer evangelischer und einer katholischen Kirchengemeinde Bremens im Schnoor. Nützliche Informationen über diese Sozialarbeit erhielten wir als „Nachtisch“. Etwas Zeit zu einem Streifzug durch die Bremer Geschichte oder zum Bummeln blieb auch noch, bevor es unter dem fröhlichen Absingen von Volksliedern im Bus wieder nach Hamburg zurückging. 

 

 

Dieses zweite Bild zeigt die linke Seite der Böttcherstr. Auf der linken Seite hat Ludwig Roselius, der Erfinder von Kaffee HAG und Erbauer der Böttcherstraße, alle Steine ungeachtet ihrer Qualität vermauern lassen. Er wollte sagen: Jeder Mensch ist an seiner Stelle brauchbar. Das gilt auch in der Alimaus.